Pubertät

* Adoleszentenkrise (pubertäre Krisen)

In der Jugend erfolgt schrittweise der Zugang zum Erwachsenenleben.
Automatisch geht diese Lebensphase mit hohen Erwartungen von den Jugendlichen an die Umwelt und ebenso von seinem Umfeld auf den jungen Erwachsenen einher.
Neue Anforderungen, Konflikte, Risiken, Entfaltungen, Herausforderungen und Interessen verändern ständig den Alltag.

Der junge Mensch entwickelt eine neue Beziehung zu sich selbst und seiner Umwelt. Er definiert und positioniert sich anders; – und das wird auch von ihm erwartet.
Schulabschluss und Ausbildung stehen an; – der Teenager soll sich entscheiden, welche Richtung er in seinem Leben einschlagen will.
Dieser „Überschuss“ in mehrere Richtungen fordert sehr viel von jungen Menschen.

In diesen Übergangsphasen geht die Sicherheit verloren durch die Abnabelung der elterlichen Fürsorge und Geborgenheit, und die Zukunft ist zum Teil (z. B. emotional) ungewiss.

Bedrohliche Erfahrungen in dieser Zeit hinterlassen oft tiefe Spuren und Unsicherheiten.
Die Pubertät ist sehr Ereignisreich und eine intensive, bewusste Zeit. Die Wichtigkeit dieser Phase geht oft im Alltagsablauf und den anstehenden Entscheidungen und Veränderungen verloren.

Neben individuellen Beratungen eignen sich die von mir angebotenen Paar – Workshops oder gemeinsame Out Door Spirit Spaziergänge.

Advertisements